Achte auf deine Gedanken,
denn sie werden Worte.
Achte auf deine Worte,
denn sie werden Handlungen.
Achte auf deine Handlungen,
denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf deine Gewohnheiten,
denn sie werden dein Charakter.
Achte auf deinen Charakter,
denn er wird dein Schicksal.

   Talmud


Wenn du ein Schiff bauen willst,
so fange nicht damit an,
Holz zu sammeln, Planken zu schneiden
und die Arbeit einzuteilen,
sondern erwecke in den Menschen
die Sehnsucht nach dem weiten,
endlosen Meer.

   Antoine de Saint-Exupéry


Phantasie ist wichtiger als Wissen,
denn Wissen ist begrenzt.

   Albert Einstein



Sei Realist, plane ein Wunder.

   Zitat aus einem Artikel über Christoph Schlingensief



It´s only words,
and words are all I have
to take your heart away.

   Bee Gees, Words



Ever tried,
Ever failed,
no matter,
try again,
fail again,
fail better.

   Samuel Beckett



Die Dinge, die schief gehen,
sind eine Art von Prüfung,
aber auch eine Art von Heilung.

Pema Chodron



leben lernen
heißt
loslassen lernen.

Sogyal Rinpoche



Im Atemholen sind zweierlei Gnaden,
die Luft einziehen, sich ihrer entladen.
Dieses bedrängt, jenes erfrischt.
So wunderbar ist das Leben gemischt.
Nun danke Gott, wenn er dich presst
und dank ihm, wenn er dich wieder entlässt.

Johann Wolfgang von Goethe



- eigentlich bin ich ganz anders,
aber ich komme so selten dazu -

Ödön von Horvath, aus: "Zur schönen Aussicht"



Ich glaube das größte Geschenk,
das ich von jemandem bekommen kann,
ist, dass er mich sieht,
mir zuhört, mich versteht und mich berührt.

Virginia Satir



Verbringe nicht so viel Zeit
mit der Suche nach einem Hindernis.
Vielleicht ist keins da.
Franz Kafka



Wer etwas finden will,
findet Wege.
Wer etwas nicht will,
findet Gründe.



Der Mensch sucht
nicht so sehr ein Objekt,
als viel mehr einen Mangel,
der ihm Garant seines Wunsches sein wird.

Le Bon



Weich ist stärker als hart,
Wasser stärker als Fels,
Liebe stärker als Gewalt.



Verstehen kann man das Leben nur rückwärts,
leben muss man es vorwärts.

Sören Kirkegaard



Lebenskunst:
Die Fülle sehen,
statt den Mangel beklagen.


Du bist begeistert
du willst auch
dazugehören
aber dann hörst du
daß die meute
einen schwächling
verfolgt
im ersten zweifel
nimmst du partei
und bist auf der anderen seite

Helmut Schmale



es ist schon spät
versuch zu schlafen
und such
im traum
die worte
die sich dir verbergen
im morgengrauen
findet sie
die angst

Helmut Schmale



Das Leben ist das, was wir aus ihm machen.
Die Reisen sind die Reisenden. Was wir sehen,
 ist nicht, was wir sehen, sondern das, was wir sind.

Fernando Pessoa, Buch der Unruh



Ich suche nicht -ich finde

Ich suche nicht -ich finde
Suchen, das ist das Ausgehen von alten Beständen
und das Finden-Wollen von bereits Bekanntem.
Finden, das ist das völlig Neue.

Alle Wege sind offen, und was gefunden wird, ist unbekannt.
Es ist ein Wagnis, ein heiliges Abenteuer.

Die Ungewissheit solcher Wagnisse können eigentlich nur jene auf sich nehmen,
die im Ungeborgenen sich geborgen wissen,
die in der Ungewissheit geführt werden,
die sich vom Ziel ziehen lassen
und nicht selbst das Ziel bestimmen.

Pablo Picasso